DE· FR· IT|Kontakt|Home

Die Spielplattformen – Hardware

Um elektronische Spiele zu spielen braucht es ein Eingabegerät. Im Folgenden sind alle gängigen Spielgeräte mit den jeweiligen Anforderungen und den Vor- und Nachteilen aufgelistet. Um ein Spiel vollumfänglich nutzen zu können benötigen heute alle Spielsysteme meistens eine Verbindung zum Internet. Viele Spiele werden auch nur noch online angeboten, beispielsweise auf der Internet-Vertriebsplattform «Steam».

Einige Spiele gibt es auf jeder Plattform zu spielen. Spiele mit komplexer Eingabe, wie zum Beispiel Simulationen, Strategiespiele oder Online-Rollenspiele sind jedoch eher auf dem Computer beheimatet. Sportspiele werden eher auf der Konsole gespielt und die sogenannten Casual-Games findet man am meisten auf den Smartphones und Tablets.

Computer / PC

Gespielt werden kann sowohl auf den Geräten mit Windows, nachfolgend PC genannt, aber auch auf den Computern der Firma Apple. Die Spielpalette ist aber auf dem PC viel umfassender. Auch ist der PC verbreiteter und in der Anschaffung meist günstiger als ein vergleichbarer Computer von Apple.

Spielen am Computer bringt gleichzeitig immer auch ein Wissen über den PC mit sich. Es ist aber möglich, dass ein gekauftes Spiel aus verschiedensten Gründen nicht sofort oder im Extremfall gar nicht zum Laufen gebracht werden kann.

Desktop-PC oder Notebook?

Ein spielfähiger PC ist in der Anschaffung günstiger als ein vergleichbares Notebook. Beim ersten Kauf muss zwar noch ein Bildschirm, eine Maus und eine Tastatur dazu gekauft werden, danach kann aber nur noch das Gerät selber, der sogenannte Tower ausgewechselt werden. Auch können beim Desktop-PC bei Bedarf einzelne Teile, zum Beispiel die Grafikkarte, ausgetauscht werden. Dies ist bei einem Notebook meist nicht oder nur mit sehr grossem Aufwand möglich.

apple notebook

Vorteile des klassischen Computers:

  • Multifunktionsgerät
  • Beim Spielen am Computer erweitert man sein Computerwissen
  • Die Spiele am Computer sind günstiger (60 bis 80 Franken)
  • Breite Auswahl an Anbietern von Spielen im Internet (Downloads, Steam)
  • Computerspiele können teilweise nach den Vorlieben des Spielenden modifiziert werden
  • Bei Computersystemen ist das Auswechseln von einzelnen Komponenten (z.B. Speicher, Lüftung, Grafikkarte) möglich
pc

Nachteile des klassischen Computers:

  • Relativ hoher Anschaffungspreis
  • Damit die Spiele laufen, muss der PC und das Betriebssystem regelmässig upgedatet werden
  • Um immer die neusten Spiele spielen zu können, müssen einzelne Komponenten, meistens die Grafikkarte, ungefähr alle zwei Jahre ausgewechselt werden
  • Die Chance, Viren oder ähnlich schädliche Software einzufangen, ist ungleich höher als bei den anderen Systemen

Spielkonsole

Bei Kindern und Jugendlichen ist die Spielkonsole, welche direkt am Fernseher oder an einem anderen Bildschirm angeschlossen werden kann, sehr verbreitet. Das Haupteingabegerät bei der Konsole ist der sogenannte Controller, die Tastatur hat sich bis heute nicht durchgesetzt. Es gibt für alle Konsolen spezielle Eingabegeräte, die auf die Körperbewegungen des Spielenden reagieren. Je nach System müssen diese aber separat dazugekauft werden.

Die Handhabung einer Spielkonsole ist denkbar einfach. Spiel einlegen, über einen Knopfdruck starten und das Spiel läuft. Während einer Konsolengeneration, die zwischen 5 und 8 Jahren dauert, können alle aktuellen Spiele gespielt werden.

Für das Onlinespielen muss oft eine Jahresgebühr entrichtet werden. Auch ist der Onlinekauf von Spielen nur über den Shop der jeweiligen Betreiber möglich.

Es ist durchaus möglich, mit den Konsolen im Internet zu surfen oder bestimmte Apps zu nutzen. Dies ist aber durch die Eingeschränktheit des Eingabegeräts nicht wirklich komfortabel.

Playstation 4 (PS4)

Die Spielkonsole von Sony Computer Entertainment ist im Moment der unangefochtene Marktleader. Die meisten Spiele für Konsolen werden für diese Plattform programmiert. Für das Onlinespielen benötigen die meisten Spiele einen kostenpflichtigen Zugang zum Playstation Network.

ps4

Xbox One

Microsofts Antwort auf die PS4 ist die Xbox One. Die meisten Konsolenspiele werden auch für diese Plattform veröffentlicht. Analog zur Playstation ist das Spielen über das Internet nur möglich, wenn man einen kostenpflichtigen Account beim Xbox Live-Netzwerk besitzt.

xbox

Wii U

Diese Konsole von Nintendo zeichnet sich durch ein innovatives Steuerungssystem aus. Da die Wii U aber den kleinsten Marktanteil der drei Konsolen besitzt, werden viele Spiele nicht für diese Plattform umgesetzt. Im Gegensatz zu den anderen beiden Systemen ist hier das Onlinespielen (bis jetzt) kostenlos.

Vorteile der Spielkonsolen:

  • Einfache Bedienung
  • Jede Konsole kann am Fernseher oder an einem anderen Bildschirm angeschlossen werden

Nachteile der Spielkonsolen:

  • Neue Games sind meist teuer (70 bis 100 Franken)
  • Es gibt meistens nur einen möglichen Onlineshop
  • Die Teilnahme an den Onlinespielnetzwerken kostet eine Jahresgebühr
  • Spiele sind im Normalfall nicht modifizierbar
wii U

Smartphones und Tablets

Die Verbreitung der Smartphones und der Tablets hat auf die Welt der elektronischen Spiele einen grossen Einfluss. Die meisten Spiele sind für die Geräte mit Android-Betriebssystem oder auf den Geräten von Apple verfügbar. Durch die Grösse des Bildschirms und der eingeschränkten Eingabemöglichkeiten sind die Spiele meistens nicht so komplex wie bei den anderen Spielsystemen. Dafür gibt es hier unzählige Gratisspiele (LINK Content 4b).

Um auch die neusten Spiele spielen zu können, ist es nötig, dass das Handy/Tablet leistungsstark ist und diese Spiele unterstüzt. Die Kosten für ein neues Smartphone sind hoch, dafür bieten diese Geräte auch noch viele andere Möglichkeiten.

Vorteile Handys und Tablets:

  • Geringer Platzbedarf
  • Mobilität
  • Viele Gratisspiele, mindestens auf den ersten Blick
  • Multifunktionsgerät
  • Einfache Bedienung

Nachteile Handys und Tablets:

  • Datenschutz
  • Oft undurchsichtige Preis- und Abo-Politik
  • Wenig komplexe Spiele
  • Werbeüberflutung
Den Inhalt dieser Seite teilen
share
Pro Juventute
Stiftung
Thurgauerstrasse 39
8050 Zürich
Tel: 044 256 77 77
Fax: 044 256 77 78